Filterkaffeemaschine mit Mahlwerk

 

Top 3




>> Alle verfügbaren Produkte ansehen

Eine Tasse gut gemahlener, gut gebrühter und schmackhafter Filterkaffee ist jeden Morgen herzlich willkommen. Doch damit Sie einen Kaffee mit erstklassigem Geschmack auch genießen können, bedarf es an einer qualitativ guten Filterkaffeemaschine mit integriertem Mahlwerk.

Vor- und Nachteile einer Filterkaffeemaschine mit Mahlwerk

Die Anschaffungskosten bei einer Filterkaffeemaschine mit Mahlwerk sind zwar etwas höher als bei einer Maschine ohne Mahlwerk, jedoch ersparen Sie sich den Kauf einer Kaffeemühle. Sie müssen somit nicht Ihre Geldbörse zusätzlich belasten und auch keinen zusätzlichen Platz in Ihrer Küche schaffen. Ein kleiner Nachteil ist auch die kurzfristige Lautstärke beim Mahlen der Bohnen. Dieser negative Aspekt wird jedoch durch die schlussendlich sehr gute Kaffeequalität wieder ausgeglichen. Da die Kaffeebohnen erst in der Kaffeemaschine frisch zur Kaffeezubereitung gemahlen werden und nach dem Mahlvorgang auch direkt der Filterprozess beginnt, erhalten Sie einen aromatisch stärkeren und geschmacklich frischeren Kaffee. Möchten Sie Kaffeevarianten wie Cappuccino, Espresso oder Latte Macchiato genießen, dann kann eine Filterkaffeemaschine Ihrem Wunsch jedoch nicht nachgehen. Sollten Sie mal keine Kaffeebohnen im Haushalt haben, können Sie jederzeit auf bereits gemahlenes Kaffeepulver zurückgreifen, denn bei fast allen Kaffeemaschinen mit Mahlwerk kann der Mahlvorgang deaktiviert werden.

Behalten Sie den Überblick: Das Mahlwerk der Filterkaffeemaschine ist entscheidend

Das Angebot an Filterkaffeemaschinen mit Mahlwerk ist riesig. Damit Sie nicht den Überblick verlieren, sollten Sie auf folgende wesentliche Eigenschaften, die solch eine Kaffeemaschine mit sich bringen sollte, achten:

Wählen Sie ein Modell nicht nur aufgrund ihres schönen und modernen Designs aus. Vielmehr sollte das Augenmerk auf Funktionalität und Ausstattungsmerkmale gelegt werden. Eines der wichtigsten Bestandteile, damit Sie überhaupt zum Genuss eines sehr guten Filterkaffees kommen, ist das Mahlwerk. Man unterscheidet unter drei Bauarten, nämlich dem Kegelmahlwerk, Scheibenmahlwerk und Schlagmahlwerk, wobei sich letztere Variante in kaum einer Kaffeemaschine mehr befindet. Grund dafür ist die beim Mahlvorgang extreme Hitzeentwicklung des Mahlwerks, welche sich negativ auf die Aromen des Kaffees auswirken. Auch beim Scheibenmahlwerk ist eine höhere Drehzahl beim Mahlvorgang erforderlich, welche zu einem leichten Verlust des Aromas führt. Das Kegelmahlwerk kommt hingegen mit einer geringeren Drehzahl aus, wodurch die Kaffeebohne sehr aromaschonend zu Kaffeemehl verarbeitet wird. Der Feinheitsgrad des Kaffeepulvers entscheidet sich bei beiden Bauarten dadurch, wie eng die beiden Mahlwerkzeuge aneinander liegen. Je feiner das Kaffeepulver, desto stärker sind Koffeingehalt und Aroma. Doch egal, ob Kegelmahlwerk oder Schlagmahlwerk. Damit Sie einen ruhigen Morgen genießen können, sollte die Filterkaffeemaschine vor allem beim Mahlvorgang nicht zu laut sein. Scheibenmahlwerke sind leiser als Kegelmahlwerke und lassen sich leicht auswechseln. Zusätzlich sollten Sie eruieren, aus welchem Werkstoff das Mahlwerk besteht, aus Stahl oder Keramik. Filterkaffeemaschinen mit Stahlmahlwerk sind zwar günstiger in der Anschaffung, jedoch ist dieses bei der Zerkleinerung der Kaffeebohnen sehr laut. Das Keramikmahlwerk hingegen ist aufgrund seiner Materialeigenschaften beim Mahlen der Bohnen sehr geräuscharm. Zudem ist Keramik sehr robust und langlebig. Wenn Sie auf Nummer sichergehen möchten, wählen Sie eine Kaffeemaschine mit QuietBrew-Technologie. Diese Maschine erzeugt während des Brühens bis zu 60% weniger Geräusche.

Da nicht nur der Mahlgrad, sondern auch das verwendete Wasser Auswirkungen auf den Geschmack des Kaffees haben, sollten Sie darauf achten, dass die Maschine über einen Wasserfilter verfügt. Dieser verringert die Verkalkung des Geräts und filtert jene Stoffe heraus, die den Kaffeegeschmack verändern könnten.

Möchten Sie am Morgen eine kräftige Röstung und am Abend einen entkoffeinierten Kaffee zu sich nehmen, wählen Sie eine Filterkaffeemaschine mit zwei getrennten Bohnenfächern. Um auch größere Runden mühelos mit Kaffee zu versorgen, sollten die beiden Bohnentankbehälter ein großes Fassungsvermögen von etwa 400 Gramm aufweisen. Sie sollten auch eine Filterkaffeemaschine mit Mahlwerk wählen, die Ihnen die Möglichkeit gibt, bereits gemahlenes Kaffeepulver zu verwenden.

Zuletzt denken Sie auch neben verschiedenen Mahl- und Brühprogrammen an ein vollautomatisches Reinigungs- und Entkalkungsprogramm. Diese Funktionen erleichtern die Reinigung maßgeblich. Auch ein Permanentfilter ist sehr praktisch, denn dieser ist wiederverwendbar und lässt sich leicht reinigen. Sie tun somit der Umwelt und auch Ihrer Geldbörse etwas Gutes.

Zusammenfassend sollten Sie sich vor dem Kauf Gedanken machen, welche Funktionen Ihre neue Filterkaffeemaschine mit Mahlwerk besitzen soll. Vergessen Sie auch nicht, einen Blick auf den auf der Verpackung angegebenen Stromverbrauch zu werfen, denn auch dieser muss bezahlt werden und sollte den Kaffeeverbrauch nicht einschränken.